Eine Hochzeit im Rockabillystil

Vintagehochzeiten sind schon seit längerer Zeit hierzulande sehr beliebt, nachdem dieser Trend aus den USA zu uns kam.
Bei einer solchen Hochzeit wird teilweise viel selbst gebastelt, „Dachbodenfunde“ dienen oftmals als tolle Dekoration und farblich wird sich an pastellfarbenen Tönen orientiert. Wie so etwas aussehen kann, kann man hier sehen.

Diese Beiden wollten es bei reiner Deko nicht belassen. Mottogerecht wurde das weiße Hochzeitskleid und der Anzug gegen hippe Klamotten im Stil der 60er Jahre getauscht. Gekrönt wurde das Ganze durch einen Autoklassiker mit einen röhrenden V8. Absolute Klasse. Der Rock’n’Roll lebt(e)!
Eine solche Hochzeit erlebt man wirklich nicht jeden Tag.

Umso besser, das die Zwei auch gleich mit passenden Vorstellungen für ihr Hochzeitsshooting zu uns kamen: Ein alt aussehendes Gebäude oder Gelände sollte als Location dieses Vintageshooting dienen.
Mit der Brikettfabrik Herrmannschacht lag genau so ein Ort quasi vor der Haustür und bot sich gerade zu an.
Die Beiden hatten im Vorfeld alles Nötige bereits abgesprochen und bei unserer eigenen Besichtigung vor Ort wurde uns durch die hilfbereiten Mitarbeiter fast alle Möglichkeiten eingeräumt.

Das Wetter an diesen Tag war klasse: Nicht zu warm und nicht zu kalt. Anfangs sonnig, bedeckten im Laufe des Shootings immer mehr Wolken den Himmel, was aber zum Stil der Bilder toll passte.

Und so startete auch unser „Rundgang“ einmal über das Gelände der alten Brikettfabrik, bei dem alle möglichen Bilder entstanden, diesmal auch zum Teil , eigentlich recht untypisch für unsere Hochzeitsbilder, mit Blitzlicht.
Aber in Verbindung mit dem coolen Brautpaar (inklusive Sonnenbrille) und dem V8, sah das so richtig klasse aus.

Wir sagen DANKE! für diesen tollen Vormittag und wünschen euch viel Glück für eure „rockige“ Ehe!

Brikettfabrik Herrmannschacht

Hochzeit auf der Schönburg

Die Hochzeit auf der Schönburg zu feiern ist schon etwas Besonderes. Nicht nur weil die Burg wunderschön oberhalb der Saale bei Naumburg liegt, sondern auch weil das Trauzimmer und ein gläserner Pavillon, als Partylocation, direkt vor Ort sind.

Schon eine Woche zuvor hatten wir uns bereits auf der Schönburg und in der Umgebung umgesehen, um geeignete Stellen zum Fotografieren zu finden. Doch leider war die Hochzeitswoche von Regen gezeichnet gewesen, was so einige Fotolocations gleich von der Liste streichen ließ.
Zum Glück war am Tage der Hochzeit der Wettergott uns (vorerst) gnädig und ließ die Sonne in der vollen Pracht scheinen.

Angekommen auf der Schönburg, dauerte es nicht lange bis die Braut in einen schicken Oldtimer den sichtlich aufgeregten Bräutigam, die vielen wartenden Gäste und uns erreichte.
Bald darauf war es auch schon Zeit zum Heiraten. Nach der schönen und enspannten Trauung, nutzen wir die Zeit bis zum Kaffeetrinken für die ersten gemeinsamen Bilder, ehe es zum standesgemäßen Baumsägen kam.

Im gläsernen Pavillion, der wieder einmal wunderbar von Jana Loth (Burgenlandhochzeit) dekoriert wurde, wartete kurz darauf bereits der frische Kuchen auf uns.
Bis zum nächsten Highlight war im Anschluss noch Zeit, die wir gleich zur Fotosession Nr. 2 nutzen. Kaum zurück im Pavillion, öffnete buchstäblich der Himmel die Schleusentore und ließ das gesamte Schlossareal schnell zu einer Pfützenlandschaft werden. Wir allerdings, saßen im Trockenen und durften uns eine Stunde lang bei den genialen Gags einer regionalen Comedyqueen die Tränen aus den Augen wischen. Irgendwie musste auch der Himel zugesehen haben, den am Ende des tollen Programms  strahlte auch wieder die Sonne in voller Pracht.

Die Zeit bis zum Abendessen nutzen wir noch mit einigen Gästeshootings und den großen Gruppenbild, ehe danach mit den Fotos vom Hochzeitstanz und noch einigen Gruppenbilder auch der Tag für uns dem Ende zuging.

Ein rundum gelungener Tag für die Beiden und der uns mit Sicherheit auch gut in Erinnerung bleiben wird.

Sonne satt bei einer Mai-Hochzeit

Melanie und Marcel lernten wir im November kennen, als die Beiden zu uns kamen und von ihren Plänen zur Hochzeit im Mai erzählten. Schnell war klar, das wir auf einer Wellenlänge sind und alles für ein gemeinsames Hochzeitsshooting spricht.
Umso schöner war es, als dann zur Hochzeitmesse die Zwei nach einen „Upgrade“ fragten.

Also begann diesmal die Fotobegleitung nicht auf den Standesamt, sondern bereits in den eigenen vier Wänden. Als wir ankamen wurde Melanie bereits von Anja Seemann hochzeitsmäßig gestylt.

Nach nicht all zu langer Zeit, ging es bereits zum Standesamt, in den nicht nur die aufgeregten Gäste auf den Ankunft der Braut warteten.
Im Anschluss an die schöne Trauung, war unser nächstes Ziel der Schlosspark in Zeit, den sich die Beiden als Shootinglocation gewünscht hatten.

Bereits zuvor waren wir im Park, um uns Inspirationen zu holen und nicht unvorbereitet an das Shooting heranzugehen.

Trotz das das Kaffeetrinken zeitlich festgelegt war, spazierten wir in Ruhe durch den herrlichen Park und fotografierten unter anderen am Badehaus, auf langen Wegen und unter Bäumen.
Und schneller als wir dachten, waren 2 Stunden bereits vorüber und wir machten uns zusammen auf den Weg zur Partylocation, dem Hotel Elsteraue, in der schon die vielen Gäste auf uns ungeduldig warteten.

Doch vor dem ersehnten Tortenanschnitt, mussten die Beiden traditionell einen Baumstamm zersägen und wurden mit Brot, Wasser und Salz Willkommen geheißen.
Kleinere Portraitshootings und das gemeinsame Gruppenbild ließen, zumindest für uns, diesen warmen Hochzeitstag ausklingen.

Danke an euch Beide und eine lange und glückliche Ehe!

Visagist und Hairstyling: http://www.anja-seemann.de/

Eine Hochzeit zwischen Regen und Sonne

Welche Braut kennt das nicht? Schon Wochen vor den lang ersehnten Termin für die Hochzeit wird die Wetter-App auf Daueranzeige geschaltet und jede kleine Veränderung in Richtung Regen verursacht einen schlagartige Erhöhung des Pulses.
Trotz der Unmenge an Dingen die nicht klappen können, ist das Wetter wohl eines der ganz wenigen Sachen, auf die man gar keinen Einfluss hat.

Uns so passierte es, wie man es vor der Hochzeit nicht haben will: der Dauerregen, der fast schon 3 Tage anhielt, weichte fast alle Ideen für Hochzeitsfotos buchstäblich auf.  Und selbst am Tag der Trauung, öffnete der Himmel alle Schleusen. Entgegen der Wetterankündigungen, regnete es selbst nach der Trauung immer noch, so das das obligatorische Gruppenbild nur unter dem Schutz von großen Regenschirmen stattfinden konnte.

Wie es der Zufall wollte, kam natürlich nach dem Gruppenbild, als wir bereits auf dem weg zur Partylocation waren, die Sonne hervor…

Trotzdem hielten wir an Plan B fest und fuhren zu den Schloss Moritzburg, um im Schlosshof, auf festen Untergrund, die Hochzeitsbilder machen zu können. Für das Brautpaarauto, ein herrlicher Ford Mustang, war das Schloss der ideale Platz, um es mit in Szene zu setzen.
Obwohl der Himmel sich bereits wieder  in tiefes Grau gehüllt hat und sich der eine oder andere Regentropfen verirrte, fanden wir gemeinsam eine Vielzahl an Möglichkeiten, um ein ausgiebiges Fotoshooting machen zu können.

„Natürlich“ klarte das Wetter auf den Rückweg zur Partylocation wieder auf, die Sonne kam hervor und hielt sich auch den restlichen Tag, so das vor Ort noch das eine oder andere Bild im Trockenen gemacht werden konnte.

Trotz aller witterungsbedingten Umstände, war das eine tolle Hochzeit.
Wir sagen DANKE!, das wir euch dabei begleiten durften!

Video: Appvorstellung Google Notizen

Wer kennt das nicht:
Man ist unterwegs es kommen Ideen oder Gedanken, an die man sich später erinnern möchte.
Wer nun früher ein kleines Notizbüchlein gezückt oder, zu Hause, einen kleinen Zettel gegen das Nichtvergessen an die Pinnwand angebracht hat, der kann in der heutigen Zeit sich auf kleine Apps verlassen, die diese Aufgaben übernehmen.

Ein solcher Apps, stellen wir im Video vor. Es geht hierbei um Google Notizen, mit der man Listen oder Notizen erstellen, aber auch Fotos auf den Mobilgerät speichern kann.
Großer Vorteil: Diese Listen kann man wie Karteikarten farbig markieren, mit Labels versehen und auch mit anderen Personen teilen, die diese Listen einsehen oder bearbeiten können.

Ideal, um gemeinsam Ideen zu sammeln und darauf zugreifen zu können.


Google Notizen ist für Android und iOS kostenlos erhältlich:

iOS: https://goo.gl/Q28uU0
Android: https://goo.gl/M0V0hH

Webseiten:
http://www.google.de/keep/

Unser neues Fotopaket für Babys

Schon vor dem Umbau unserer Webseite haben wir uns zusammengesetzt und Gedanken gemacht, wie ein neues, attraktives Fotopaket für Neugeborene aussehen könnte.

Anders als mehr oder wenig bekannte Fotofirmen, die sich auf Neugeborenenfotos spezialisiert haben, wollten wir nicht in der immer wieder gleichen Krankenhausumgebung unsere Fotos machen, sondern bei uns im Studio den Baby(s) und den Eltern eine Umgebung bieten, in der auch ohne Zeitdruck schöne Erinnerungsbilder des neugeborenen Nachwuchses gemacht werden können.

Grundlage unserer Zusammenstellung war ein kleines Fotopaket, was wir selbst bereits im Krankenhaus angeboten, aber nach und nach eingestellt haben.
War bei diesen kleinen Set nur eine „Willkommenskarte“, inbegriffen, so haben wir in das neue Paket gleich 10 Karten gesteckt, so das ein Großteil der Verwandtschaft eine solche Karte erhalten kann.

Die fotografierte Bilderserie in einer schicken Mappe, ist gleich zweimal dabei.
Zum günstigen Nachbestellen der Bilderserie, ist auch eine CD im Paket enthalten, auf der sich die Bilder der Serie im Format 13x18cm befinden.

Obendrauf legen wir noch ein schick gestaltetes Fotobuch mit 10 Doppelseiten, was die schönsten Bilder des Fotoshootings enthält.
Babybanner_Babyserie

Diese Serie ist bei uns ab sofort, natürlich mit Terminvereinbarung, zu erhalten.

Allerdings beschränken wir dieses, wie auch das kleine Babyshooting, weiterhin auf ein Babyalter bis zu 12 Wochen.

Idealerweise, sollte dennoch ein solches Shooting innerhalb der ersten 3 Lebenswochen stattfinden, denn nach dieser Zeit verlieren die Kleinen schnell ihre typisches Neugeborenenaussehen und werden schneller unruhig. In der ersten Zeit nämlich, verbringen die Babys viel Zeit mit Schlafen und lassen sich selbst von Blitzlicht kaum aus der Ruhe bringen.

Wir freuen uns auf die vielen kleinen Neugeborenen und ihre stolzen Eltern!

Tierfotografie

Natürlich fotografieren wir nicht nur Menschen, sondern widmen uns auch der Tierfotografie zu.
Während kleinere Haustiere bis hin zu Katzen eher im Portraitstudio fotografiert werden, gehen wir für z.B. für Hunde am liebsten raus und fotografieren sie
in der Natur.
Hier können sie sich austoben, haben genügend Platz und wir können die Hunde so ablichten, wie es im Studio gar nicht möglich wäre.
Natürlich ist das bei größeren Tieren, wie bei Pferden, auch der Fall.

Gemeinsam suchen wir eine geeignete Stelle, bei der wir ungestört den liebsten Begleiter fotografieren können.

Youtube-Videos

Auf unseren Youtube-Kanal zeigen wir eine Reihe von selbstproduzierten kleinen Videos, in denen es um Tipps und Tricks und um Produktvorstellungen geht.
Doch zeigen wir auch Einblicke in unseren Arbeitsalltag und filmen so z.B. auch bei Fotoshootings mit.

Startseite

Unsere neue Postkarte für Weihnachten

Kurz vor Weihnachten haben wir es doch noch geschafft: Unsere neue Postkarte ist da!

Erst in der vergangenen Woche haben wir das Bild vom Zeitzer Weihnachtsmarkt vom Rathausturm aufgenommen und nun gibt es das schöne Motiv druckfrisch bei uns zum Verschicken, Sammeln oder zum Verschenken.

Weihnachtspostkarte

Weihnachtspostkarte

Und gleich dazu gibt es hier auch noch weitere Bilder zu sehen, die wir am späten Nachtmittag in luftiger Höhe machen konnten:

Fotoshooting im herbstlichen Herbst

Hast du Lust, hast du Zeit, passt das Wetter?

Wenn diese 3 einfachen Fragen mit Ja beantwortet werden, reichen sie aus, um die Sachen zusammenzupacken und spontan sich für ein Fotoshooting zu treffen, so wie auch Ende September es sich anbot.

Trotz aller Spontanität, war schnell eine Location gefunden: Der Zeitzer Forst bot sich mit langen Wegen, der guten Erreichbarkeit und der Ruhe geradezu an.
Leider waren noch nicht die Herbstfarben in den Wald gezogen, aber manchmal schien die Sonne durch den dichten Bewuchs durch.

Spaß und Abwechslung hatten wir an diesen Nachmittag, wie bei jeden Shooting zuvor auch schon, auf jeden Fall, gerade wenn sich Hund und Frauchen mit den Posieren abwechseln können.
Mit neuen Perspektiven und Blickwinkeln kamen wieder so viele Bilder heraus, die es bei den nächsten Mal zu übertreffen gilt.

Portraitshooting am Bach

Der Sommer neigte sich bereits spürbar dem Ende zu, als wir endlich zusammen eine passende Gelegenheit für ein Portraitshooting fanden. Der Donnerstag morgen war zwar trocken, aber mit den 10 Grad nicht gerade warm.
An der, schon seit längeren geplanten, Location war der morgendliche Nebel verschwunden und bot so eine Menge Möglichkeiten für ein ausgiebiges Shooting.

Gleichzeitig ließen wir unsere Kameras wieder mitlaufen, um jeden einen kleinen Einblick in ein solches Shooting mit uns geben zu können.

Da der Ort bereits bekannt war, wussten wir, das die besten Stellen zum fotografieren im Wasser lagen. Was anfangs ziemlich kalt war, gab sich mit zunehmender Taubheit der Füße doch schnell. Aber was tut man nicht alles für tolle Bilder 😉

Auch wollten wir ursprünglich komplett ohne Blitz fotografieren, aber wegen des, anfänglich wenigen Lichtes am Bachlauf  ließ uns gleich zu Beginn umplanen.
Die Zeit verging wie im Flug und so waren unsere Speicherkarten nach den gut 3 Stunden mit Foto- und Videomaterial gefüllt.

Vielen Dank an Stephanie, mit der das Shooting viel Spaß machte und uns so viele tolle Fotos brachte.

Und natürlich gibt es, neben den Video, hier auch ein paar Bilder:

Video: Shootings im Freien planen mit der App“ Sun Surveyor“

In einen unserer letzten Videos haben wir bereits die Webseite suncalc.net vorgestellt, mit deren Hilfe wir unsere Shootings im Freien am Rechner planen.
In diesen Video haben wir auch schon die Smartphone App Sun Surveyor kurz angesprochen, die ähnliche und , in der Pro-Version, sogar noch bessere Möglichkeiten bietet, als die Webseite.

In diesen Video möchten wir nun diese App und deren Funktionen kurz vorstellen.

Webseite der App: http://www.sunsurveyor.com/  

kostenfreie Lite-Versionen:
Android
iOs
kostenpflichtige Pro-Versionen:
Android
iOs

 

Video: 5 Tipps rund um das Smartphone

Jeden Tag erleben, nicht nur wir im Geschäft, sondern wir alle, in den sozialen Netzwerken die wahre Flut an Fotos und Videos, die mit den Smartphone gemacht worden sind.
Und deswegen haben wir mal 5 einfache Tipps zusammengestellt, die sich rum um das Filmen und Fotografieren mit den Smartphone drehen.
Unter anderem geht es um die Seitenverhältnisse, das Querformat bei Videos oder auch die Einstellungen der Auflösung.

 

Workshop für Schüler

Kurz vor der Zeugnisausgabe war wieder Zeit für einen Workshop!

Der Jugendbeirat der Stadt Zeitz hat auch in diesen Jahr zum Schülerprojekttag eingeladen, bei dem viele freiwillige Dozenten verschiedene Workshops z.B. aus den Bereichen Sport, Medien, Feuerwehr oder auch Basteln anboten.
Wir waren zum zweiten Mal dabei und veranstalteten einen Fotoworkshop für Fortgeschrittene, bei den es um Technik und Bildgestaltung ging.
Anfangs wollte das Wetter leider so gar nicht mitspielen, so das wir die erste Zeit mit Theorie unter dem Zeltdach begnügen mussten, doch schnell kam die Sonne hervor, so das wir zum Praktischen übergehen konnten.
Hier ging es unter anderem um Perspektive, Bildschnitt, natürliche Rahmen und das bewusste Einsetzen von Blende und Brennweite.

Den vielen freiwilligen Helfern und den sehr engagierten Jugendbeirat ist es wieder gelungen, einen tollen Workshoptag zu organisieren.
Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr!

Ein paar Eindrücke konnten wir einfangen und haben ein kleines Video zusammengeschnitten:

Hochzeit auf Schloss Neuenburg

Wir können uns noch gut zurück erinnern, als die beiden uns im vergangenen Jahr besuchten und sich für ihre Hochzeitsbilder beraten ließen. Beim Beratungsgespräch noch mit Babybauch, kamen sie dann auch zur letzten Hochzeitsmesse bereits mit den ganz jungen Nachwuchs. Nicht ganz ein halbes Jahr später, kam dann auch der nächste große Tag: die Hochzeit.

Schon lange vorausgeplant und gut organisiert, fand die Trauung und die Feier auf dem Schloss Neuenburg, die sich an der Unstrut bei Freyburg befindet.

Obwohl der Himmel anfangs ziemlich grau war, kam dann doch noch pünktlich die Sonne hervor. Auch der Wind böige Wind sollte uns weniger stören.
Der emotionalen Trauung folgten die gemeinsamen Gruppenbilder, ehe wir uns zum Paarshooting aufmachten. Die vielen schönen Stellen im Schloss sorgten dafür, das wir nicht viel suchen mussten, um schöne Hintergrundmotive zu bekommen.

Herausgekommen sind wieder viele schöne Motive, die als bleibende Erinnerungen an diesen tollen Tag ihren Platz finden werden.
Viel Glück euch zusammen und danke das wir dabei sein durften!

[Video] Reproduktion eines Bildes – Ein Video über die Digitalisierung, Retusche bis hin zum Druck

Wenn ein altes Bild bewahrt oder vervielfältigt werden soll, kommt man um eine Digitalisierung nicht herum. Ist dazu das Bild in einen nicht guten Zustand, wie z.B. wenn es vergilbt oder bereits fleckig geworden ist, muss zum Teil aufwendig retuschiert werden.

Wir haben so einen „Dachbodenfund“ im Kundenauftrag vervielfältigt, haben dabei die nötigen Arbeitsschritte mit der Kamera begleitet und in einen Video zusammengeschnitten.

Allerdings ist natürlich zu erwähnen, das der Retuscheteil im Video um ein Vielfaches schneller vonstatten geht als es in der Wirklichkeit der Fall ist.

Mehr Infos zu Reproduktion und Retusche

Sportlich elegante Businessfotos

Vor einiger Zeit war ein angehender Sportlehrer bei uns und brauchte Bewerbungsbilder.
Bis zum Termin hatten sich die jedoch erübrigt, so das wir auf Businessfotos umgeschwenkt sind, die uns in der Gestaltung mehr Spielraum ließen.
Deswegen kam Andreas schnell auf die Idee, ein Fußball als Dekoelement zu nutzen.

Gleichzeitig war das wieder eine gute Gelegenheit, die Kamera für ein Video mitlaufen zu lassen.

Das Shooting dauerte zwar nicht lange, doch es entstanden einige prima Bilder, von denen Andreas zwei nutzte, um eine Collage zu erstellen, die man z.B. auch als Deckblattbild sehr gut nutzen kann.

Im fertigen Video sind Aufnahmen vom Shooting zu sehen, ebenso die aufwendige Erstellung der Collage mit den fertigen Bild am Ende.

Auch Interesse an solchen Bildern? Schreibt uns, ruft an oder kommt bei uns vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Wir bei Instagram!

Foto Kreil ist nun noch mobiler geworden!
Wir haben uns ein Instagram Profil eingerichtet, auf den wir vor allem Bilder von uns, der täglichen Arbeit oder ein paar herausgesuchte Fotos posten wollen.
Seid gespannt auf unsere Bilder! Wir freuen uns über jeden Follower!

Auf eine tolle Insta-Zeit(z)!

„Instagram logo“ von Instagram – The logo is from the http://itunes.apple.com/us/app/instagram/id389801252?mt=8&ign-mpt=uo%3D2 website. Apple iTunes App Store. Lizenziert unter Logo über Wikipedia – http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Instagram_logo.png#/media/File:Instagram_logo.png

Sonnenfinsternis 2015- ein kleines Video

Das war sie nun wieder, die Sonnenfinsternis. Erst in 11 Jahren können wir, hier im Lande, ein solchen Ereignis nochmal erleben.

Wir haben uns ein wenig Technik geschnappt und haben uns, bei herrlichen Wetter, auf den Zeitzer Altmarkt gestellt, von den wir eine tolle Sicht hatten.
Schnell waren wir nicht mehr alleine und Viele nutzten die Gelegenheit, im Vorbeigehen einen Blick durch unsere Objektive zu werfen und dieses seltene Ereignis so miterleben zu können.

sofi_TL_25

Eine kleine Animation, bestehend aus rund 90 Einzelbildern,die den Verlauf der SoFi zeigen.

 

 

 

Schließlich haben wir aus den wenigen Filmmaterial und Fotos, einen kleinen Film zusammengestellt, den wir nun auf Youtube geladen haben.

Bilder edel präsentiert – Wenn es mehr als ein Bilderrahmen sein soll

Im heutigen Blogeintrag möchten wir ein wenig über die Möglichkeiten der Bildpräsentation schreiben, oder vielmehr welche Alternativen es zum klassischen Bilderrahmen gibt.

Vorweg sei jedoch gesagt, das für Bilder bis 20x30cm der Bilderrahmen immer noch die beste Wahl ist. Diesen kann man wahlweise an die Wand hängen oder aufstellen, sofern ein Aufsteller angebracht ist.
Zum Rahmenkauf gleich ein Tipp: Nehmt das Bild mit und haltet es an die Rahmen, so habt ihr gleich eine Vorstellung wie es später aussieht. Beachtet jedoch, das Bilder aus dem Labor nicht automatisch auch die Maße haben, in der es Bilderrahmen gibt. Oftmals werden die Fotos willkürlich beschnitten, so das der Rahmenkauf sich nicht immer einfach gestaltet.
Bei uns im Geschäft, findet man eine Vielzahl an Rahmen aller Art. Wir beraten gerne und rahmen die mitgebrachten Bilder auch kostenfrei ein.

Eine der wenigen Alternativen bietet wir natürlich auch an: Das Bild hinter Glas
IMG_0194

Bis 20x30cm Bildgröße gibt es diese neue Geschenkidee!

Aber zurück zu den Bildergrößen ab 20x30cm:
Vor ein paar Jahren gab es einen wahren Hype um Leinwandbilder. Auf Naturleinen sehen Fotos nach wie vor gut aus, doch mittlerweile raten wir zu anderen Möglichkeiten. Eine Leinwand ist momentan sogar teurer als eine Aufhängung des Bildes auf Forex.

Zur besseren Überschaubarkeit haben wir die meisten Bildpräsentationen in einer kleinen Tabelle zusammengefasst:

_MG_4255
Forex Direktdruck oder veredelt mit Schutzlaminat
Der Direktdruck auf Forex ist die Einstiegsvariante. Hierbei wird direkt auf das Trägermaterial, eine formstabile Hartschaumplatte, gedruckt.
Die veredelte Variante gibt es mit matten oder glänzenden Schutzlaminat, welches das Bild schützt und weniger ausbleichen lässt.
Die Forexplatte ist in weiß oder in schwarz erhältlich.
_MG_4258
Alu-Dibond Direktdruck oder veredelt mit Schutzlaminat
Zum Druck auf Alu-Dibond raten wir vor allem bei sehr großen Bildern.

Die Platte besteht aus einen dünnen, aber sehr stabilen Verbundmaterial, welches mit 2 sehr dünnen Aluminiumplatten umgeben wird und so noch verwindungssteifer wird.

Wie auch die Forexvariante, ist die Platte im Direktdruck oder Schutzlaminat erhältlich. Jedoch gibt es die Dibondplatte nur in schwarz
_MG_4260
Foto hinter Acrylglas
Beim Foto hinter Acrylglas, wird ein Foto hinter einer 4mm dicken Acrylglasplatte kaschiert, was sich durch die Tiefenwirkung und hohe Farbwiedergabe gerade für farbenfrohe Bilder eignet.
Die stabile Platte kann jedoch bei direkter Sonneneinstrahlung schnell spiegeln, ähnlich wie man es von einer Glasscheibe kennt.
_MG_4254
Foto hinter Acrylglas, mit Alu-Dibond hinterlegt
Die stabilste, aber natürlich auch kostenintensivste Variante ist der Mix aus Acrylglas und Alu-Dibond.
Besonders bei großen Bildern ab 80cm Länge raten wir zur Verstärkung mit Alu-Dibond, da sonst sich das Bild schnell durchbiegt.

Für kleinere Bilder bis 40x60cm, bieten wir noch die leichte Forex-Platte an. Diese, aus Leichtschaum bestehende Platte, hat eine einseitige Klebefläche, auf die wir das bestellte oder bedruckte Bild direkt aufkleben können. Da wir dies selbst herstellen, sind auch Bildgrößen jenseits des Standards möglich.

Unsere Bildergalerie im Eingangsbereich wurde komplett mit diesen Platten gestaltet.


 

Als Befestigung an der Wand gibt es 2 empfehlenswerte Möglichkeiten: Zum Einen ein Metallhalterungsset, bestehend aus 2 Aluminiumplatten, spiegelhalter-8cmdie an der Rückseite der Platten angebracht sind.
Diese sind vergleichbar mit Spiegelhalterungen.

 

 

 

 

Zum Anderen, uns diese Halterung empfehlen wir grundsätzlich, gibt es Aluminiumrahmen, der ebenfalls auf die Rückseite der Platten geklebt wird.
large_112_3Dieser Rahmen hat den Vorteil, das er größere Bilder ebenfalls noch einmal verstärkt und somit ein Durchbiegen vermeidet.

 

 

 

 

All diese Platten haben wir natürlich als Muster vor Ort im Geschäft. Gerne beraten wir über diese und andere Möglichkeiten, je nachdem was ihre Vorstellungen und Ideen am nähesten kommt.

Fotografieren im Winter

Noch haben wir die kalte Jahreszeit. Deswegen hier von uns noch ein paar Tipps und Tricks, um gut durch den Winter zu kommen und dabei noch schöne Bilder machen zu können.

Wenn es kalt wird, die Landschaft mit Schnee überzogen und der Himmel oft grau ist, so kommt die Technik schneller an ihre Grenzen:
Die Bilder werden oft zu dunkel, manchmal sogar richtig blau und die Akkus gehen schnell zur Neige.

Fangen wir jedoch bei der reinen Technik an:

1. Besonderheiten bei niedrigen Temperaturen
Die größten Feinde der Kamera im Winter ist die Kälte und das Kondenzwasser.
Abhängig von der genutzen Akkutechnik, setzt die Kälte schnell den Stromspeichern zu. Bei modernen Lithium-Ionen-Akkus sinkt mit fallenden Temperaturen auch die Speicherbarkeit von Energie.
Es ist daher sinnvoll, die Kamera samt Akku in einer Innentasche aufzubewahren, an die die Kälte weniger kommt. Wenn der Platz nicht reicht, dann empfiehlt es sich, zumindest den Akku warm aufzubewahren.

Ist man  z.B. zum Skifahren unterwegs und schwitzt schnell unter der Jacke, in der die Kamera aufbewahrt wird, so kann das, durch die hohe Luftfeuchtigkeit entstandene Kondenzwasser, der Kamera bzw. der empfindlichen Elektronik schnell schaden. Das kann ebenso entstehen, wenn man mit einer kalten Kamera in einen warmen Raum kommt. Dann passiert das, was vor allen Brillenträger Ärger bereitet: Durch den Temperaturunterschied beschlägt das Objektiv bzw. wieder bildet sich Kondenzwasser.
Ist einmal Kondenzwasser im Objektiv oder direkt in die Kamera gelangt, so kann es im schlimmsten Fall zu einen Kurzschluss kommen oder später kommt es zur Oxidation der Kontakte.
In diesen Fall sollte man auf jeden Fall den Akku und die Speicherkarte schnell entfernen und alles schnell akklimatisieren lassen. Flecke, die durch die Trocknung entstehen kann man meistens selbst nicht wieder beseitigen. Meist bleibt leider nur eine Fachwerkstatt als Ausweg.
SilicaGelPack
Oftmals jedoch übersteht die Technik das Problem Kondenzwasser ohne größere Probleme.

Wer sicher gehen möchte und Kondenzwasser  vermeiden möchte, kann  die Kamera umwickeln und in einen dichten Plastikbeutel verpacken. Ein kleines Päckchen Silica-Gel im Beutel, sorgt für zusätzlichen Schutz. Die Aufbewahrung in der Jackeninnenseite sorgt für eine mehr oder weniger ausgeglichene Temperatur.

Wenn man jedoch damit leben kann, das der Akku schneller leer ist und wenn man nur außen fotografieren möchte, dann spricht nichts dagegen, die Kamera in der normalen Schutzhülle einfach in die Jacke zu stecken.

 

Kommen ein paar Schneeflocken auf das Objektiv und die Kamera, so muss man sich erstmal keine großen Gedanken machen. Ein trockenes Mikrofasertuch hilft dann schnell. Kommt man jedoch mit diesen Tuch schlecht an das Objektiv, so gibt es im Handel günstige Lenspens, mit denen man das Glas schnell und problemlos reinigen kann.

2. Schneebilder und die Helligkeit der Bilder
Wer schon mal bei Schnee und bedcckten Himmel Landschaftsbilder gemacht hat, den dürften oftmals zu dunkel gewordene Bilder bekannt vor kommen.
Woran liegt das?
Wir versuchen es mal ganz einfach und anschaulich zu erklären: Eine Kamera erkennt nicht ein Motiv oder Farben bei der Belichtungsmessung, sondern lediglich Helligkeitsunterschiede.
Die Kamera stellt anhand eines ermittelten Wertes die Belichtungszeit (=Helligkeit) ein: Das Bild wird mittels der eingestellten Messmethode „analysiert“ und ein mit einen Referenzwert (= das sogenannte Grau M, einen Mittelswert aus Schwarz und Weiss) abgeglichen. Ist das Motiv heller als dieser Wert, so wird unterbelichtet (= kürzer belichtet), ist der Wert höher dann wird überbelichtet (=länger belichtet)

_MG_7954Genau das Gleiche macht die Kamera nun bei Schnee:
Sie erkennt eine helle Fläche, die nun kürzer belichtet wird, um den Referenzwert zu erreichen. Das Ergebnis ist eine zu dunkel aufgenommene Winterlandschaft:

Links oben haben wir das sogenannte Histogramm eingeblendet, mit dessen Hilfe man die Helligkeitsverteilung des Bildes grafisch darstellen kann. Links sind die Tiefen (= dunkle Bereiche) und rechts sind die Lichter (= hellen Stellen)
Hier fehlen, im rechten Drittel sichtbar, die hellen Bildinformationen.

 

Unbenannt-1
Ein solches zu dunkle Bild kann man bereits beim Fotografieren vermeiden,
in den man über die Funktion „Belichtungskorrektur“ die Helligkeit um den Wert +1, in manchen Fällen auch +2 korrigiert.

Manche Kameras haben das Motivprogramm Schnee oder Strand, mit dessen ebenfalls das Bild heller gemacht wird:

 

_MG_7954_1

 

Hier erkennt man das korrigierte, deutlich hellere Bild.
Oben links ist wieder das Histogramm eingeblendet, welches nun ein sichtbar verteilten
Helligkeitsverlauf des Bildes zeigt.

 

 

Hier noch einmal ein Beispiel als Screenshot eines Smartphones:
Screenshot_2015-02-05-08-20-44

 

 

 

 

 

die Aufnahme mit der Automatik,

Screenshot_2015-02-05-08-22-26

 

 

 

 

 

hier das gleiche Motiv mit der Belichtungskorrektur +1

3. Bilder bei Schnee können zu blau werden

Schnee hat keine Eigenfarbe, sondern reflektieren lediglich das Umgebungslicht. Das normale Tageslicht ist bläulich. Man erkennt das vor allem im Meereswasser, das blau wirkt, obwohl Wasser farblos ist. Ebenso sieht man auf vielen Bildern von Eisbergen oft einen Blauschimmer. Vor allen in den Schatten ist der Blauton oft sichtbar. Das menschliche Auge gleicht das jedoch so gut aus, das es kaum auffällt.

Kameras tun sich damit natürlich schwerer. Sie erkennen ja kein Motiv und wissen auch nicht das es Schnee ist. Daher versucht die Kamera, sich der Farbtemperatur des Umgebungslichtes anzupassen und stellt diesen Wert auch im sogenannten Weißabgleich ein. Oben auf den rechten Smartphonebild erkennt man deutlich diesen Blaustich.
Was also dagegen machen?

Screenshot_2015-02-05-10-00-22Die meisten Kameras, wie auch Smartphones, haben die Möglichkeit, den Weißabgleich zu korrigieren.
Die Symbole stehen dabei für einen fest eingestellten Farbtemperaturwert, der je nach Modell leicht variieren kann.

Es empfiehlt sich, diese Einstellmöglichkeiten einfach durchzuprobieren und den, für sich selbst angenehmsten, Wert zu nutzen.
Präziser wird es natürlich, wenn die Kamera die Möglichkeit besitzt, den Weißabgleich bzw. die Farbtemperatur manuell einzustellen.

Ebenso wird man beim Einsatz des Blitzes weniger bis gar kein Blauschein erkennen, da das Blitzlicht, unabhängig vom Umgebungslicht, eine eigene Farbtemperatur hat.

 

 

Mit wenigen Handgriffen also, kann man die Technik vor Kälte und Wasser gut schützen und Helligkeits- und Farbprobleme beim Fotografieren vermeiden.

Sollte es Fragen zum Thema geben, so helfen wir gerne weiter!

Viel Spaß beim Fotografieren!

Bilderrahmen und Fotoalben

Passend zu eigenen und zu natürlich von uns gemachten Fotos, bieten wir ein breites Sortiment an Bilderrahmen an.
In den Bildergrößen von 9x13cm bis zu 40x60cm haben wir ständig eine große Anzahl vielfältiger Rahmen vorrätig:

Wir brauchen uns auch nicht vor den Anbietern im Internet verstecken. Ein Vergleich lohnt sich! Während die Internethändler meist noch Versandkosten berechnet und eine Lieferzeit einzuplanen ist, haben wir die Rahmen vor Ort und rahmen die Fotos natürlich kostenfrei noch ein!
Neben den Bilderrahmen haben wir noch ebenso eine Auswahl an klassischen Fotoalben vorrätig. Die Alben gibt es in den verschiedensten Größen und Farben zum Einkleben und Einstecken.

Und sollten wir doch nicht mal das Passendste da haben, so können wir bei verschiedenen Anbietern bestellen. Standardrahmen werden normalerweise innerhalb einer Woche geliefert, etwas länger kann es bei Rahmen, die anzufertigen sind,  dauern.
Bei Sonderwünschen von Leiste oder Glas sind wir natürlich auch der Ansprechpartner. Wir lassen dann besondere Bilderrahmen als Unikat per Hand maßfertigen.

Rückblick: Hochzeitsmesse 2015 in den Klinkerhallen Zeitz

Am 18.Januar war es mal wieder soweit:
Nachdem im vergangenen Jahr, hochwasserbedingt, die Messe in das Rathaus ausweichen musste, fand die diesjährige Hochzeitsmesse an ihren Stammplatz, in den Klinkerhallen in Zeitz, statt.

Zahlreiche Aussteller vom Floristen, über Moden, Schmuck bis natürlich hin zu Fotografen, boten mit ihren Ständen zukünftigen Brautpaaren und Hochzeitsinteressierten viele Möglichkeiten, sich rund um das Thema Heiraten zu informieren, Ideen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen.

Auch wir waren wieder, wie jedes Jahr, vertreten, präsentierten u.a.  Hochzeitsalben und eines unserer 3D-Glasbilder, führten viele tolle Gespräche und berieten baldige Brautpaare über unsere Hochzeitsangebote.

Trotzdem werden bald Termine für ausführliche Beratungen ausgemacht und Details in ruhiger Atmosphäre besprochen.
Wir freuen uns auf die vielen Paare und deren Hochzeiten.

Danke möchten wir am Schluss der Organisation dieser Messe, http://www.burgenland-hochzeit.de/, danken und freuen uns bereits auf die kommende Hochzeitsmesse 2016!

Unsere neuen Hochzeitsflyer für 2015

Was haben wir in der letzten Zeit gegrübelt, designed und gebastelt, aber es hat sich gelohnt:
Unsere neue Hochzeitsbroschüre, samt den dazugehörenden Flyern sieht toll aus!

Warum erstellen wir eine solche Broschüre für zukünftige Brautpaare überhaupt?
Eine Hochzeit zu planen ist sehr aufwendig und auf das Brautpaar kommt eine Flut an Informationen zu, so auch wie bei einen persönlichen Beratungsgespräch bei dem Fotografen.
Wir möchten, das interessierte Brautpaare bei dem Gespräch sich keine Notizen machen müssen und trotzdem eine kleine Übersicht unseres Angebotes mit nach Hause nehmen können.

Deswegen haben wir ein kleines Infoheft zusammengestellt, das den Inhalt unserer Hochzeitspakete, sowie unsere weiteren Leistungen rund um die Hochzeitsfotografie beinhaltet.
Kompakter gestaltet ist hingegen unser Hochzeitsflyer, den man in oder an den Standesämtern findet.

Diese kleinen Heftchen sollen und werden natürlich nicht ein gemeinsames Gespräch ersetzen, das wir gerne bei uns oder in einen nahegelegenen Cafe‘,  natürlich auch völlig unverbindlich anbieten.

Mehr Info’s rund um die Hochzeitsfotografie?
Hochzeitsreportagen- Erinnerungen aus einer Hand
Das Geschenk (nicht nur) für Brautpaare

© Foto Kreil 2017 - Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09.00 - 18.00 Uhr, Sa: 09.00 - 12.00 Uhr und natürlich nach Vereinbarung • Tel.:03441/251013 • Mail: info@foto-kreil.de • Foto Kreil – Das Fotoatelier am Zeitzer Rathaus - Theme by Pexeto
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our FeedVisit Us On Google PlusVisit Us On Youtube